Verbrennungen und Rötungen

Aloe Vera dient dazu, kleine Verbrennungen zu behandeln, die durch einen Sonnenbrand verursacht worden sind. Außerdem bietet sie erste Hilfe bei Ölspritzern oder Verletzungen durch Radiumtherapie. Sie hilft dabei, den Schmerz zu beruhigen, verhindert eine Infektion und begrenzt die Wahrscheinlichkeit, dass Narben zurückbleiben.

Obgleich es sich um keine schweren Verletzungen handelt, müssen sie kontrolliert werden, damit sie keine Narben hinterlassen oder sich infizieren.

Das Sonnenschutzmittel mit Faktor 20 ist ideal, wenn man ein Sonnenbad nimmt oder der Sonne ausgesetzt ist. Es sollte vorher aufgetragen werden. Es ist ein wirksames Schutzmittel gegen die ultravioletten Strahlen.

Bei Verbrennungen, die durch Öl oder anderem verursacht worden sind, tragen Sie das reine Gel auf die Haut auf. Es erleichtert sofort das Brennen.

Wir empfehlen ebenso das Hautgel zu benutzen, um die betroffenen Stellen zu erfrischen und den Schmerz zu lindern.

Produkte zur Behandlung von Verbrennungen und Rötungen

Wie wendet man das Produkt an?

Das Sonnenschutzmittel mit Faktor 20 tragen Sie eine halbe Stunde, bevor Sie in die Sonne gehen, auf. Bei verlängerten Aufenthalten in der Sonne, wiederholen Sie den Prozess alle 20 Minuten.

Das reine Gel tragen Sie auf die betroffenen Stellen mit einer leichten Massage auf, damit es die Haut richtig aufnehmen kann.

Tragen Sie etwas Hautgel auf die Verbrennungen auf, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und das Brennen zu lindern.

Interessante Produkte? Teile es mit deinen Freunden